Das Baden-Badener Weinhaus am Mauerberg seit 1922

Eine traditionsreiche Vergangenheit zieht sich in die Gegenwart, in der das Heute lebendig gelebt und sich die Zukunft visionär gestaltet.

Wenige Kilometer vom klassizistischen Kurhaus, dem Stadtzentrum von Baden-Baden entfernt, erwartet Sie unser sonnendurchflutetes Juwel: Unser Baden-Badener Rebland.

Mit hohem Umweltbewusstsein bewirtschaften unsere Winzerinnen und Winzer aus den vier Baden-Badener Rebland Gemeinden Neuweier, Steinbach, Umweg und Varnhalt ihre Rebflächen. Hier gedeihen und reifen Riesling, Weiß- und Grauburgunder, der edle Spätburgunder, aber auch internationale Rebsorten wie Chardonnay zu hochdekorierten Weinen oder zu Winzersekten. Mit den herausragenden Lagen ‚Neuweierer Mauerberg‘ und ‚Umweger Stich den Buben‘ wird die Tradition unseres Hauses gepflegt und in die Zukunft geführt.

Der große Sprung, der von der Vergangenheit ins Heute hinreicht begann, als die wirtschaftliche Not und die Abhängigkeit von Großhändlern für die Winzer überhandnahmen. 58 mutige Winzer ergriffen im Jahr 1922 die Initiative und gründeten die Winzergenossenschaft Neuweier. Heftigen Widerständen, auch aus den eigenen Reihen, galt es zu trotzen. Ein Ziel verbündete die Couragierten, die Vision, Qualität zu erzeugen. Sortenreiner Ausbau und der Beschluss, die Weine lagenweise zu herbsten und zu keltern, führten sie zum Erfolg. So gelang es Weine mit unverwechselbaren Charakter aus einem Spitzenterroir zu gewinnen. Sie sind das unverwechselbare Markenzeichen des Reblandes. Was einst als Winzergenossenschaft Neuweier begann, ist heute das erfolgreiche Baden-Badener Weinhaus am Mauerberg, das sich jüngst mit der Affentaler Winzer eG. verbunden hat.

Das Vermächtnis der Gründer ist unser Auftrag. Der Ausbau unserer Weine erfolgt weiterhin sorten- und lagenweise, in der Affentaler Kellerei im benachbarten Bühl. Die Weinbereitung in höchster Qualität verantwortet dort unser Kellermeister Stefan Steinel, der selbst im Rebland aufgewachsen ist. Der Sorten- und Gebietscharakter wird in vollendeter Form herausgearbeitet, so zeigen sich die Weine aus dem Rebland unverwechselbar und sind überzeugendes Ergebnis handwerklicher Perfektion. Das Baden-Badener Rebland, ein landschaftliches Juwel, birgt wahre Kostbarkeiten. So wird Tradition nicht nur gelebt, sondern weiter visionär in die Zukunft geführt.

 

Weinkultur | seit 1245

Sonnenreich verwöhnt ist Baden das südlichste Anbaugebiet Deutschlands, das sich über eine Länge von 400 Kilometern in Nord-Süd-Richtung erstreckt. Hier kultivierten bereits die Römer vor 2000 Jahren ihre Weine. Gesegnet wurde das Baden-Badener Rebland mit roten Burgundertrauben, die die Zisterzienser-Nonnen des Klosters Lichtenthal 1245 aus ihrem Stammhaus Citeaux bei Beaune im Burgund mitbrachten.

 

Spitzenterroir | ‚Neuweierer Mauerberg‘ und Umweger ‚Stich den Buben‘

Nobles Weinerlebnis | Riesling seit 1785

Unser Weinhaus am Mauerberg ist ein wichtiger Teil einer Jahrhunderte währenden Kultur und Tradition und offeriert Wein-Persönlichkeiten wie unseren noblen Riesling. Der ehemalige Neuweierer Schlossherr Freiherr Franz-Philipp von Knebel-Katzenellenbogen ließ im Jahr 1785 „Niersteiner und Laubenheimer Reben“, heute als Riesling gerühmt, in seinen Weinbergen anpflanzen. Der Beginn für den Riesling Anbau im Baden-Badener Rebland war gelegt, der hier seine einzigartige Charakteristik und hohe Qualität entwickelt.

Sensibel bildet unser Riesling die Spitzenlage seines Terroirs im Baden-Badener Rebland ab. In reiner Südlage mit Granitverwitterungsböden und Porphyr-Einlagen zeigt sich der Riesling Neuweierer Mauerberg als echte Persönlichkeit, charmant, frisch, mit klarer Stilistik und lebhafter Fruchtsäure. Die Frucht der Traube unserer hochwertigen Rieslinge zeigt sich vollmundig im Bukett. Einen besonderen Hochgenuss bieten zudem unsere edelsüßen Rieslinge mit hohem Lagerungspotential.

 

Unser Bocksbeutel | Nur aus der Spitzenlage

Schlossherr Freiherr Franz-Philipp von Knebel-Katzenellenbogen brachte 1785 aus seiner fränkischen Heimat neben dem Riesling auch den Bockbeutel nach Neuweier. Hierin ließ er seine Rieslinge abfüllen. Der Vorteil eines Bockbeutels liegt in der Hand: Die Flasche kann nicht wegrollen und ist in mit ihrer ausgeprägten, markanten Form auch bestens zu transportieren. Damit blickt das Baden-Badener Rebland auf eine mehr als 200 Jahre Bocksbeutel-Tradition zurück, die auch die Weinregion Franken ihm nicht streitig machen konnten. Als verbrieftes Recht werden Rieslinge und auch Spätburgunder Weine speziell aus der badischen Spitzenlage Stich den Buben darin abgefüllt.

 

Meisterstück |Umweger ‚Hans Stich den Buben‘

Der Meisterkoch des Markgrafen Karl von Baden, mit dem werten Namen ‚Hans Stich den Buben‘ verstand es auf Beste, seine Königliche Hoheit kulinarisch aufs Höchste zu erfreuen. Für seine „getruwen willigen Dienste“ erhielt er 1474 vom Markgrafen „zwölf Steckhaufen“, also 30 Ar Reben zum Lehen. Somit wurde sein Name zum Botschafter dieser besonders ausgezeichneten Lage. Der lockere Granitverwitterungsboden des Umweger Stich den Buben verleiht unserem Riesling eine elegante Mineralität, die mit ihrer rassigen Fruchtsäure spielt. Rieslinge aus der Lage ‚Umweger Stich den Buben‘ stehen für temperamentvolle ausdrucksstarke Auftritte, die sich als hervorragende Speisebegleiter beweisen.

 

Nicht für Spieler |Spätburgunder

Zarin Elisabeth II bezeichnete das prächtige Baden-Baden als „schönstes Fleckchen Erde“. Die weltbekannte Kurstadt an der Oos zog Europas Adelshäuser ebenso an, wie die berühmten Literaten Tolstoi, Turgenjew, Dostojewski. Bis heute hat die Stadt nichts von ihrem Glanz und internationalen Flair verloren.

Baden-Baden ist auch heute mit seinen berühmten Thermalquellen, der Galopprennbahn in Iffezheim, dem glanzvollen Festspielhaus, seinen Museen und Galerien, exklusiven Geschäften und Hotels, dem auch von Marlene Dietrich geliebten Casino und hippen Bars pulsierender Anziehungspunkt für Kulturinteressierte, Feinschmecker und Weinkenner. In jüngster Zeit zieht es vor allem auch ein wohlhabendes junges Publikum an. Sie genießen die hochkarätigen Weine aus dem Rebland.

Vielleicht war es ja ein Spätburgunder aus Neuweier, der Dostojewski die entscheidende Idee für sein Werk „Der Spieler“ gab, nachdem er sein gesamtes Vermögen im Casino verspielt hatte.

 

Der Affentaler | Spätburgunder Rotwein | Pinot noir

Der „Affentaler“ ist eine Spezialität unseres Hauses. In den besonnten Südhängen reifen die Spätburgundertrauben ihrer Bestimmung entgegen. Ein ganz besonderes Fleckchen Erde, in dem der Überlieferung nach die Zisterzienserinnen einst ihren Weinberg rund um eine Wallfahrtskapelle anlegten. Das „Ave Maria“ betend, besuchten zahlreiche Pilger diese Kapelle. In Anlehnung daran wurde das Tal, in dem das Läuten der Kapellenglocke zu hören war „Ave-Tal“ genannt. Im Laufe der Jahrhunderte entlehnte sich der heutige Name ‚Affental‘ daraus.

 

Die Winzer | Ausdruck von Tradition und Moderne

Unsere Winzer vereinen menschliche und technische Erfahrung über Generationen hinweg. So findet die lebendige Tradition der Weinkultur ihren Ausdruck in der Qualität unserer Weine. Sie sind es die die Identität des Baden-Badener Reblandes bewahren. Eine naturnahe und nachhaltige Bewirtschaftung der Weinberge mit einer umweltschonenden Bearbeitung des Bodens und der Rebstöcke gehört im Rebland zu den hohen Qualitätsstandards, die wir uns auferlegt haben. Für diese Arbeit investieren wir viel Zeit und persönliche Hingabe.

Unsere Wein-Collection ist dabei international ausgerichtet und reicht mit unseren neu angepflanzten robusten Rebsorten in die Zukunft hinein.

 

Der Keller | Handwerkskunst

Was die Natur hervorbringt, wird im Keller vollendet. Die Trauben mit der Fülle ihrer herbstreifen Aromen werden bis zur Vollendung begleitet. Durch die Erfahrung unseres Kellermeisters und seines Teams werden sie zu Kostbarkeiten und sind das exklusive Ergebnis traditioneller handwerklicher Kunst. Und diese Kunst trägt einen Namen: Stefan Steinel.

 

Die Lagen | Ein Juwel

Herausragende Lagen wie ‚Neuweierer Mauerberg‘ und der Umweger ‚Stich den Buben‘ zeichnen sich durch ihr Terroir aus. Eine Original-Urkunde beweist, dass es sich um eine der ältesten Weinlagen Deutschland handelt.

Mit dem Neuweierer Mauerberg haben wir Badisches Spitzenterroir in reiner Südsteillage. Es handelt sich dabei um eine der steilsten Weinlagen Deutschlands mit Granitverwitterungsböden, Arkose Sandstein, Schiefer und Porphyr-Einlagen. 1.741 Sonnenstunden im Jahr und kühle Nächte im Herbst schenken uns frische, strahlige Rieslinge.

Mit 1.742 Sonnenstunden im Jahr wird die West-Lage ‚Umweger Stich den Buben‘ verwöhnt. Hier sorgen Granitverwitterungsböden mit einem hohen Löss-Lehmanteil mit Anteilen des Arkose Sandsteins, Ton und Schiefer für unsere temperamentvollen Rieslinge.

 

Die Weine | Ergebnis unserer Lagen

Leidenschaft, Erfahrung und modernstes Wissen machen unsere Weine einzigartig. Diese Einmaligkeit zeigen wir Ihnen in unseren Collectionen

Collection Rebland

Collection bemerkenswerte Reben

Collection Sekt

Collection Stich den Buben

 

Weinerlebnisse |Schauplatz für Weingenuss

Aus unserer Vinothek machen wir regelmäßig einen Platz der Kultur:

„Kultur im Gewölbesaal“

Mit unserer Veranstaltung „Kultur im Gewölbesaal“ präsentieren wir verschiedene Genres wie Rock, Comedy, Jazz und vielem mehr, passend zu unseren vielfältigen Weinen.

 

Kellerführung für Kurzentschlossene

Von April bis Mitte Dezember laden wir Kurzentschlossene freitags um 14:30 Uhr zu einer informativen Kellerführung und Weinprobe ein. Eine Anmeldung ist nicht nötig. Kostenbeitrag 8,- €

 

Weinwanderung ins Spitzenterroir

Erleben Sie im Monat Mai eine Weinwanderung in unser Spitzenterroir in Neuweier und den ‚Tag der offenen Tür‘. Auf dem etwa acht Kilometer langen Wanderweg rund um Neuweier, bietet sich Weinliebhabern wie Wanderern die Gelegenheit, unsere verschiedenen Weinbergslagen kennen zu lernen und die dazugehörigen Weine vor Ort zu verkosten.

 

Weitere Veranstaltungen erhalten Sie hier auf unserer Homepage unter der Rubrik aktuelles, oder über folgenden Link: BADEN-BADENER WEINHAUS / TERMINE

 

Weinshop | Unsere Vinothek

Lernen Sie uns und unsere Weine kennen. Auf 500 qm bieten wir unseren Besuchern und Weinfreunden ein stilvolles Ambiente für eine Entdeckungsreise in die Weinwelt des Baden-Badener Weinhauses am Mauerberg.

Die Türen unserer Vinothek stehen Ihnen für eine Degustation und den Erwerb unserer Weine offen, denn nichts ist schöner, als den Wein dort zu probieren, wo er wächst. Unser Team berät Sie dabei gern.

Mit unseren Weinen erleben Sie, wie wir lebendige Tradition im Einklang mit Innovation und Weinkultur leben.

Cookies auf dieser Seite

Diese Webseite verwendet Cookies gemäß unseren Datenschutzbestimmungen. Durch die Nutzung unserer Webseite und dem Abrufen von Inhalten, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.